orangeblog.de

Weblog für Branchen

EM 2012

Die Europameisterschaft 2012

Bald ist es wieder soweit. Die Fussball Europameisterschaft steht vor der Tür. Vom 8. Juni bis zum 1. Juli duellieren sich die 16 stärksten europäischen Teams in Polen und der Ukraine, um den Titel zu erringen. Doch dabei geht es nicht nur um Ruhm, Ehre und Goldpreise, sondern auch um viel Prestige.

Bereits im Vorfeld ist die EM in den Medien präsent. Überall kann man etwas gewinnen, Werbeartikel zu den einzelnen Mannschaften sind in jedem Geschäft gegenwärtig. Man fühlt sich sehr an das Sommermärchen aus 2006 erinnert. Viele Menschen können es gar nicht mehr erwarten, bis es endlich losgeht. Dabei gibt es in diesem Jahr so viele Turnier-Favoriten wie niemals zuvor. Natürlich ist Spanien, als amtierender Welt- und Europameister, überall der Top-Kandidat auf den Gewinn der EM. Aber auch einigen anderen Nationen wird dieser Titel zugetraut. Nach Spanien ist die deutsche Mannschaft der erste Anwärter darauf. Die junge Truppe um Jogi Löw konnte in den letzten Jahren immer stärker überzeugen. 2008 bei der letzten EM unterlag man Spanien im Finale mit 0-1 und bei der WM in Südafrika 2010 siegte Spanien im Halbfinale ebenfalls knapp mit 1-0. Dabei waren die Deutschen in diesem Spiel schon sehr viel dichter an den Spaniern dran, als 2008. Die Truppe hat sich weiterentwickelt. Özil und Khedira haben mit Real Madrid die spanische Meisterschaft gewonnen und dabei glänzende Leistungen gezeigt. Podolski, Lahm und Schweinsteiger sind im besten Fussballalter und zählen fast schon jeweils 100 Länderspieleinsätze. Neuer, Gomez und Co. zeigen, dass sie international Topleistungen bringen können und mit Reus, Götze und Schürrle rücken schon wieder einige ganz junge Spieler nach. Man darf gespannt sein, ob sie Spanien dieses Mal “knacken” können.

Aber auch den Niederlanden, Frankreich und Italien ist der Titelgewinn durchaus zuzutrauen. Holland spielt seit Jahren auf einem hohen Niveau und ist ja auch Vize-Weltmeister. Frankreich und Italien haben ihre Talsohlen durchschritten und haben wieder junge und hungrige Mannschaften beisammen. Auch den Gastgebern Polen und der Ukraine muss man in jedem Fall Aussenseiterchancen einräumen. Schon oft sind die Heimteams bei Turnieren über sich hinausgewachsen und konnten für eine Überraschung sorgen.

Ganz egal, wie es wird. Die Vorfreude ist bereits riesig. In vielen Lokalitäten wird ein Public Viewing vorbereitet. So lässt sich die Stimmung hervorragend auffangen und man kann richtig mitfiebern. Im Italienischen Restaurant Da Angelo in München kann man die Spiele in gemütlicher Atmosphäre geniessen. Bei herrlichem Essen Siege feiern, so muss es sein.

Kategorie: Sport